Herzlich Willkommen in der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Im Kalten Tale

S.Tkocz & K. Tkocz
Im Kalten Tale 13
38304 Wolfenbüttel
05331/9270234

Termine nach Vereinbarung

Laserchirurgie und -therapie

Was bedeutet Laser?

Laser ist die Abkürzung für Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation, das bedeutet Lichtverstärkung durch angeregte Strahlung. Licht wird durch bestimmte Methoden in hochenergetische Strahlung umgewandelt.

Wie kann Laser meinem Tier helfen?

Es gibt zwei Wirkungsweisen der Laserenergie auf den tierischen Organismus.
Bei der Chirurgie wird aufgrund der Leistungs- und Faserwahl ein Schnitt ermöglicht.
Die Lasertherapie ist eine schonende Behandlungsmethode, bei der die reine Energie des Lasers dem Körper zugefügt wird. Auf diese Weise wird der Heilungsprozess gefördert.

Welchen Laser setzen wir ein?

Inzwischen gibt es verschiedene Arten von Lasern auf dem Markt.
Zum einen gibt es Niedrigenergielaser, die im Milliwatt (mW) arbeiten. Ihre Leistung ist so gering, dass sie über langen Zeitraum eingesetzt werden müssen, um wirken zu können.
Weiter gibt es CO2-Laser, die nur für chirurgische Zwecke eingesetzt werden können.
Die ältesten und in der Zahnmedizin häufig eingesetzten Laser sind Kristall-Laser, die in der Tiermedizin wenig Verwendung finden.
Wir setzten die neueste Generation der Hochleistungsdiodenlaser ein.
Diese Laser arbeiten im Watt-Bereich, weshalb sie sowohl chirurgisch als auch zur unterstützenden Therapie eingesetzt werden können.

Welche Behandlungen können mit dem Laser durchgeführt werden?

Neben der Entfernung von Tumoren, kann der Laser v.a. in der Maulhöhle von Tieren eingesetzt werden. Zahnfleischwucherungen können entfernt werden. Nach Zahnbehandlungen können Zahnfleischtaschen keimfrei gemacht werden. Bei Katzen mit starken Entzündungen der Maulschleimhäute und Freßunlust hat der Laser einen entzündungshemmenden Effekt.
Außerdem findet der Diodenlaser Anwendung in der Unterstützung der Therapie schlecht heilender, infizierter Wunden.
Schmerzzustände können bestrahlt werden, da der Laser einen positiven Effekt auf die Schmerzsensoren des Körpers hat.
Im Rahmen der engen Zusammenarbeit mit einer chiropraktischen Tierarztpraxis, haben wir im letzten Jahr sehr viele Erfahrungen in der Kombi-Therapie Laser + Chiropraktik sammeln können und dort eine gute Wirkung im Zusammenspiel beider Behandlungsmethoden festgestellt. Vor allem die chiropraktische Behandlung profitiert hier von der Unterstützung durch die Laserbestrahlung, so dass positive Effekte oftmals schneller oder langanhaltender eintreten.
Darüberhinaus gibt eine Reihe weiterer Behandlungen, in denen der Laser eingesetzt werden kann. Diese werden wir Ihnen gerne im individuellen Fall vorstellen.

zurück

Laser

Ist die Laserbehandlung schmerzhaft für mein Tier?

Generell ist die Bestrahlung weder für Tier noch für Halter oder Behandler schädlich. Sie ist auch nicht schmerzhaft. Es gibt lediglich eine leichte Wärmeentwicklung in der bestrahlten Haut, weshalb der Arzt den Laser immer in Bewegung hält.
Operationen werden auch mit dem Laser unter Vollnarkose durchgeführt. Hier gibt es wenige Ausnahmen, bei denen eine örtliche Betäubung ausreichend sein kann.

Beispiele für Laserbehandlungen

Behandlung einer Zahnfleischtasche
Laserbehandlung einer Zahnfleischtasche
zur Herstellung der Keimfreiheit

Wundbestrahlung
Laserbestrahlung einer OP-Wunde

Chirurgische Entfernung einer Warze per Laser
Laserentfernung einer Warze